Guerilla Marketing

kostengünstigst – jedoch nicht billig – werben

neue RSS-Feeds April 1, 2009

Nachdem wir von Beginn an hier schon den RSS-Feed vom „Guerilla Marketing Camp“ aus Xing verlinkt hatten, habe ich heute auch noch zusätzlich die 3 Twitter-Gruppen aus Xing hier rein verlinkt via RSS-Feed:

microblogging

I love Twitter

Twitter & Marketing

und auch gleich noch den Feed aus der Gruppe „trojanische Netzwerke„, ebenfalls aus der Businessplattform Xing.

Advertisements
 

Twitter Februar 11, 2009

Naja, so richtig reißts mich noch nicht vom Hocker – aber es hat den Vorteil, dass man sein Profil dort sowohl bei LifeStream, als auch in Xing hinterlegen kann.

Meine Überlegungen jetzt zu dieser Thematik ist, dies alles optimalst zu kombinieren und zu koordinieren.

Gleich vorweg – der Nachteil von Twitter ist, das man nur jeweils 140 Zeichen posten kann, d.h. man muss es wirklich auf den Punkt bringen, was man aus.sagen möchte.

Und wenn mans mit LifeStream verknüpft, sollte man auch bedenken, dass man manches im Twitter zeitversetzt postet.

Konkret – ich schreibe einen neuen Blogeintrag – der scheint auch im LiefStream auf. Am nächsten Tag weise ich im Twitter auf den Blogeintrag hin – mit Link zum Blog – und habe dadurch erreicht, dass mein Blogeintrag eben schon zum 2. Mal gesehen – und möglicherweise auch wahr.genommen wird.

Und dann vielleicht noch den RSS-Feed dieses Blogs in einer eigenen Gruppe in Xing verlinkt – und schwupps entsteht der nächste automatische Effekt.

Achja, ich persönlich hab dann auch alle aktuellen Blogeinträge noch in meinem wöchentlichen Online-Magazin – und der RSS-Feed von LifeStream ist auch auf einer meiner Seiten verlinkt.

Dies war jetzt eher ein Beitrag für Profis – alle anderen können sich entspannt zurück lehnen – und können mich ja beauftragen, ihnen sowas zu machen, was ich grad beschrieben hab.

Naja, ist der Blog über Guerilla-Marketing, da werd ich doch auch solches betreiben dürfen *lach*

 

verlinkter RSS-Feed Juli 23, 2008

Ich habe hier (rechts unten) einen RSS-Feed verlinkt und zwar zu einer Gruppe auf der Businessplattform Xing – die Gruppe nennt sich Guerilla Marketing Camp – und ich werde hier immer (automatisch) die letzten Beiträge von dort verlinken.

Das ist auch etwas, was ich – in Hinsicht auf Guerilla-Marketing empfehlen würde – dies auch für die eigene HomePage zu nutzen – aktuelle Berichte aus themenrelevanten Foren zu verlinken – um den Lesern etwas zu bieten, was sie sonst vielleicht nicht finden würden.

In Blogs funktioniert das relativ einfach – da gibt es unter Darstellung immer Plugins, in welchen dann nur mehr die entsprechenden Seiten eingetragen werden müssen, damit es automatisch funktioniert.

Und für „normale“ Seiten kann man sich unter – RSS to Javascript – einen entsprechenden Link erzeugen lassen, um den dann auf die eigenen Seiten ein zu binden.