Guerilla Marketing

kostengünstigst – jedoch nicht billig – werben

Guerilla Marketing Juli 23, 2008

Guerilla-Vermarktung bezeichnet die Wahl ungewöhnlicher Aktionen im sogenannten Marketing, die mit untypisch geringem Mitteleinsatz eine große Wirkung erzielen sollen.

Zitat aus – und mehr darüber in der Wikipedia

Meine Hintergründe für diesen Blog sind 3 Dinge

  1. halte ich im Oktober einen Vortrag darüber – und werde in nächster Zeit mich intensivst mit dieser Thematik beschäftigen.
  2. wenn ich das schon tue – werd ich euch hier am Laufenden halten – und gleichzeitig für mich eine Basis schaffen, wo ich jederzeit nachlesen kann – oder auch Menschen darauf vereisen kann.
  3. werde ich irgendwann zwischen jetzt und dann auch ein entsprechendes eBook erstellen und zum Kauf anbieten – und daher teste ich schon mal vorweg hier, wie meine Ideen ankommen.

Noch ein Zitat aus Wikipedia vorweg:

Die Grundidee der Guerilla-Vermarktung, die Jay Conrad Levinson auch in seinem Buch „Guerilla Marketing – Offensives Werben für kleine und mittlere Unternehmen“ in den 1990ern publizierte, wurde weiter modifiziert. Denn insbesondere die gravierende Veränderung der Zielgruppen- und Medienlandschaft stellte die Strategie vor gänzlich neue Herausforderungen.

Heutzutage positioniert Thomas Patalas seine Theorie des Guerilla Marketing, die den Kunden in den Mittelpunkt stellt: „Der Kunde möchte in Ihrer Kommunikation, also auch in Ihrer Guerilla Marketing-Kampagne, den auf ihn passenden, ‚echten‘ Nutzen vorgestellt sehen.“

Aus dem Grund sind seiner Meinung nach auf Massen-Werbung ausgerichtete Kampagnen niemals als Guerilla Marketing-Maßnahmen zu bezeichnen, weil sie den Kunden lediglich zum Konsumenten der Werbung degradieren, anstatt eine Reaktion von ihm einzufordern, also eine Interaktion einzugehen.

Merkmale des Guerilla Marketing zielen insbesondere auf die kreative Umsetzung einer Werbebotschaft ab und sind unabhängig vom eingesetzten Werbeträger und Werbemittel realisierbar.

Für mich persönlich dienen vor allem HomePages und Blogs als „das“ Werbemedium, mit dem ich mich intensiver auseinandergesetzt habe – und dies auch immer wieder tue. Doch es gibt zwischenzeitlich auch schon zahlreiche tipps und Tricks, welche mir persönlich gut gefallen – und welche auch bei mir Wirkung erzielt haben.

Ich werde euch allerdings auch Möglichkeiten aufzeigen, die meinen eigenen Werten und Bedürfnissen nicht entsprechen, aber trotzdem für andere vielleicht von grösserem Interesse – und auch nutzen – sind. In diesem Sinne, schön, dass du da bist,. ich hoffe, wir „sehen“ uns noch öfter 😉

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s